Angebot!

Brokkoli gemahlen / 100 g

6,50 incl. MwSt. 6,31 incl. MwSt.

Kategorie:

Beschreibung

BROCCOLI

Die kraftvollste Quelle für Glucoraphanin

Broccoli ist die kraftvollste Quelle für Glucoraphanin, das bei der Verdauung in aktives Sulforaphan umgewandelt wird. Broccoli-Pulver setzt die körpereignen Abwehrmechanismen in Gang und neutralisiert schädliche freie Radikale. Sulforaphan ist eine natürlicherweise in Pflanzen vorkommende chemische Substanz (Phytochemikalie) und als solche ein Bestandteil der menschlichen Nahrung.

Sulforaphan, ein starkes indirektes Antioxidans, wurde erstmals 1992 von Dr. Paul Talalay und Kollegen an der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore isoliert und beschrieben. Der sekundäre Pflanzenstoff kommt insbesondere in Kreuzblütengewächsen wie Kohl und Brokkoli vor.

Im Unterschied zu Vitamin C, Vitamin E oder Beta-Carotin neutralisiert der Wirkstoff freie Radikale nicht direkt, sondern indirekt, indem es als Sulforaphan-Glucosinolat-Vorläufer sogenannte „Phase-II-Entgiftungsenzyme“ aktiviert. Hierdurch werden nachhaltige antioxidative Abwehrmechanismen des Körpers in Gang gesetzt.

In verschiedenen Studien konnte sowohl in der Zellkultur als auch in Tierversuchen eine auf Tumorzellen hemmende Wirkung von Sulforaphan nachgewiesen werden. Hierbei sollen bestimmte Komponenten von sich teilenden Krebszellen, die sogenannten Mikrotubuli, von Suforaphan zerstört werden, was in Folge zum Niedergang der Krebszelle führt.

Zudem soll der Wirkstoff noch keimtötende Wirkung auf den Magengeschwür-Verursacher Nr. 1 Helicobacter pylori haben, und zwar auch gegen solche Stämme, die gegen gängige Antibiotika Resistenzen gebildet haben.

Isothiocyanate gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen und regen Enzyme an, die wiederum die Körperzellen entgiften. Indol-3-Carbinol greift in den Zellzyklus ein und kann die für Tumorzellen charakteristische schnelle Teilung stoppen. Beide Substanzen kommen in besonders hoher Konzentration in reifem Brokkoli vor.

Zubereitung: Täglich ca. 1 Teelöffel in ein Kaltgetränk einrühren.

 Herkunft: Deutschland

Dieses Produkt ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Es dient nicht der Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Krankheiten nach EU- und/oder deutschem Recht.

Quelle: Internet